Camping ist in

Die Zulassungszahlen für Campingmobile sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. Auch die Campingmöglichkeiten werden vielfältiger. Die Apps zur Suche geeigneter Camping- oder Stellplätze immer ausgefeilter. Auffallend ist, es gibt so gut wie kein Gesundheits- oder Wellnesscamping. Camper haben ihre Sportgeräte dabei, fahren Rad, gehen klettern, wandern, schwimmen, surfen, paddeln und grillen. Die Yogamatte bleibt in der Regel zuhause. Nur einmal hörte ich von Yogacamping. Von Qi Gong Camping hörte ich nie. Auch Kampfkunst Camping ist nicht gerade alltäglich.

Qi Gong Camping – > Campen und sich was Gutes tun

Diana und Michael hatten von Freunden gehört, dass es einen Stellplatzanbieter gibt, mit dem man Qi Gong machen könnte. So haben sie über hinterland.camp einen Stellplatz auf meiner Streuobstwiese gebucht und mich nach einem Schnupperkurs gefragt. Schnuppern, Kampfkunst der Achtsamkeit und Qi Gong sind meine Lieblingsbeschäftigungen und wenn ich zuhause bin, kann ich nicht nein sagen. So fanden wir an einem verregneten Wochenende Zeit für drei Trainingseinheiten an drei Tagen. In der Summe ca. 4 Stunden Free Qi Gong.

Impressionen vom Qi Gong Camping

Da aktuell die Squatting Monkey Challenge läuft, durften alle die Sonntags zum Free Qi Gong auf der Wiese waren eine oder zwei Minuten im Squatting Monkey Stance stehen.

Ich denke es hat ihnen auf der Streuobstwiese und beim Qi Gong gut gefallen. Michael fragte, ob sie wiederkommen und ihre Freunde mitbringen dürfen. Natürlich sind Diana, Michael und ihre Freunde herzlich willkommen.

Externer Link zum Stellplatzangebot bei Hinterland.camp

Externer Link zum Stellplatzangebot bei Alpacacamging.de

Hinterland Camper beim Free Qi Gong

Nomaden im Hinterland

Vielleicht gefällt dir auch das:

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

BosnianDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish