Das Ullambana-Fest verbindet Elemente von buddhistischem Gedankengut mit der chinesischen Tradition der Ahnenverehrung. Zum Gedenken an die sieben vergangenen und die künftigen Generationen werden Zeremonien abgehalten. Dabei werden Speisen, Blumen, Papiergeld, Kleider und vieles mehr geopfert. Diese Opfer sollen die vorherigen und nachkommenden Generationen des/der Spenders/Spenderin von Leid befreien.

Vor kurzem hat der Shaolin Temple Europe eine kurze Dokumentation veröffentlicht

Leider konnte ich dieses Jahr nicht beim Ullambana Festival dabei sein. Freunde sendeten mir Bilder und Videoclips.

Vielleicht gefällt dir auch das:

BosnianDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish