Jaya ist ein Wort aus dem Sanskrit (जय) und bedeutet so viel wie Sieg, Gewinn, Meisterung. Außerdem ist es ein Beiname der Sonne. Zudem wird Jaya als Imperativ „siege, sei siegreich!“ in Gruß- und Anbetungsformeln für Menschen und Götter benutzt.

Der weibliche Vorname Ilona bedeutet übersetzt „die Strahlende“, „die Glänzende“ und „die Sonnengleiche“.

Ilona Schönle vermittle eine ganzheitliche Yogapraxis, die aus Bewegung (Asanas), Atmung (Pranayama) und Bewusstsein (Meditation) besteht. Daraus entwickeln sich die Fähigkeit Körper, Geist, Gedanken, Gefühle und Handlungen dauerhaft harmonisch in Einklang zu bringen. Man kultiviert und kreiert eine Haltung, die einen anleitet, mehr aus dem Herzen heraus zu leben.

«Habe Vertrauen zum Sosein der Dinge.»

Laotse

Auf einer Indienreise kam sie zum ersten Mal mit Yoga in Kontakt und nicht mehr davon los. Das Wertvolle am Yoga besteht für sie darin, zur Hektik und Hysterie unserer Zeit beruhigende Gegenakzente zu setzen. Sowohl körperlich als auch mental. Yoga bedeutet für sie immer wieder, eigene Grenzen zu erkennen und gleichzeitig Werkzeuge an der Hand zu haben, sie unter der Akzeptanz des Möglichen zu überwinden. Yoga lehrt mit dem Moment einverstanden zu sein und sich zu lösen von den üblichen Bewertungen was gut oder schlecht ist.

Unzählige Aus- und Weiterbildungen haben sich in ihren Körper manifestiert. Unzählige Yoga Einheiten verbessern ihre Qualität ständig. So wie ich sie kenne übt sich täglich.

Kennt ihr das Gefühl jemanden lange zu kennen und euch verbunden zu fühlen ohne viel Kontakt gehabt zu haben? Mit Ilona geht es mir so. Wir sehen uns gefühlt alle 10 Jahre und es fühlt sich wie gestern an. Wir quatschen einfach los und leben aus dem Herzen heraus. Wenn man mit ihr Zeit verbringt, bekommt man immer etwas von ihrem strahlenden, glänzenden, sonnengleichenden Wesen ab.

Mehr Infos zu Ilona findet ihr unter https://jayabeyoga.com/ (Externer Link)

Vielleicht gefällt dir auch das:

BosnianDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish